Forschung und Entwicklung an der Technischen Hochschule Brandenburg

Das Forschungsprofil der Technischen Hochschule wurde seit der Gründung im Einklang mit dem Aufbau von Laboreinrichtungen und Studiengängen entwickelt. Dabei hat sich die THB am Bedarf der Region orientiert und sich auf interessante Zukunftsfelder konzentriert. 

Die wesentlichen Schwerpunkte sind:

  • Fachbereich Technik: Mikrotechnologie, Mechatronik, Lasermaterialbearbeitung, Energieeffizienz technischer Systeme, Fertigungs- und Produktionstechnik

  • Fachbereich Wirtschaft: Innovationsmanagement, Gründungsförderung, Mittelstandsorientierte BWL, Unternehmensnachfolge, B-to-B-Marketing, Technologiepolitik, Personalmanagement, Digitalisierung, Sicherheit, Betriebliche Anwendungssysteme, Informationsmanagement sowie Kooperative Prozesse und Wissensmodellierung

  • Fachbereich Informatik und Medien: Digitale Medien, Security and Forensics, Intelligente Systeme, Technische Informatik, Medizininformatik sowie Network and Mobile Computing

Neben diesen Hautpschwerpunkten gibt es eine Fülle weiterer, interessanter Kompetenzen, die für eine umfassende Ausbildung in den Studiengängen notwendig sind. Entsprechend den technologischen wissenschaftlichen Entwicklungen ist die weitere Ausbildung des Forschungsprofils der THB ein dynamischer Prozess.

Ein Beispiel dafür ist die hochschulweite Zusammenarbeit, durch die der übergreifende Forschungsschwerpunkt Interdisziplinäre Sicherheitsforschung etabliert wurde. Damit ist die THB auf der Forschungslandkarte der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) vertreten.

Interdisziplinäre Sicherheitsforschung an der FH Brandenburg

Alle zwei Jahre stellt die THB im ihre laufenden Forschungsprojekte im Rahmen eines ausführlichen Forschungsbericht vor. Nähere Informationen zu den Kompetenzfeldern der THB finden Sie auf den Seiten der Fachbereiche und im Forschungsindex der THB (derzeit in Überarbeitung).